yellow-fly Luftbilder und Copter-Videos

gelbmann.de

Stalker - Beobachten, Verfolgen
Hetzen, Denunzierungen und Drohungen

Neuperlach: Das ist München. Aber anders!

Foto- und Bilderdienst Gelbmann - Neuperlach-München


HOME

( i )

Blog



Gestörte Wahrnehmungen und Realitätsverlust

Immer wieder Fake-News von meinem Stalker Irlbeck

Nachdem ein alter und kranker Patient im Pflegeheim Phönix, welches sich auf der anderen Straßenseite von Herrn Irlbecks Wohnung befindet und er jahrelang heimlich beobachtet, fotografierte und diese Fotos dann auf Facebook, flickr und YouTube verbreitete, vermutlich verstorben war, fing Herr Irlbeck an, gegen die im Marx-Zentrum lebenden ausländischen Mitbürgern und gegen mich, auf ekeligste und abartigste Art und Weise, zu hetzten.

Gerade in heutiger Zeit, Hanau etc., muss man gegenüber rechten und aggressiven Hetzern sehr vorsichtig sein. Um so erstaunlicher ist, dass der ungelernte Hilfs- und Gelegenheitsarbeiter, der keine reguläre und anerkannte Berufsausbildung oder gar Studium absolviert hat, aber sich gleich mit vier (4!) Fake-Berufsbezeichnungen wie „Schriftsteller”, „Lektor”, „freier Journalist” und „EDV-Berater” schmückt, die selben Hetzer -Methoden bedient, wie es die Nazis gegen Juden, Sinti und Roma getan haben, indem diese Menschen mit Tieren und Ungeziefer in Verbindung gebracht wurden.

Herr Irlbeck gibt sich für diese braune Hetze sehr viel Mühe, indem er meine Wohnung fotografierte und darüber eine Kakerlake platzierte. Das Ganze garnierte er noch mit dem Kopf von Donald Trump, der für seine Fake-News bekannt ist. Das Ganze sieht dann so aus.

Nazi-Hetze von Irlbeck gegen mich

Nachdem sich Hass und Hetze im Netz rasch verbreiten, begrüßte Herr Irlbeck auch bald den 50 Schwachkopf auf Facebook, der sich in seinem braunen Forum angemeldet hat.

 

Rechte Hetzer von Irlbecks Hetzergruppe yellowman-files

 

 

Die Hetze auf Facebook reichte Herr Irlbeck nicht mehr

Extra für mich richtet der kranker Stalker, Thomas Irlbeck, eine eigene Hetzer-Domaine, in Anlehnung an meinen Nachnamen „Gelbmann”, mit dem Namen „Yellowman-Files.org” ein!

Zuvor war diese rechte Hetze gegen mich und ausländischen Bewohnern des Marx-Zentrums, jahrelang auf Facebook zu sehen. Ohne Genehmigung von uns Eigentümern, fertigt und veröffentlicht Herr Irlbeck auf seinen Hetzer-Foren in Facebook und später auch bei seiner rechten Hetzer-Domain „yellowman-files.org”, Fotos von unserem Marx-Zentrum, um gegen uns Bewohner und Eigentümer, öffentlich zu hetzen.

Rechtes Hetzerforum meines Stalkers Irlbeck

 

Passwort geschütztes Hetzerforum

In diesem Forum konnte der kranke Mann ungestört, da die Seiten durch ein Password geschützt war, mit seinen Hohl- uns Schwachköpfen aus Facebook, gegen mich hetzten. Auch konnte Herr Irlbeck hier seine Zitat:: „[...] extrem perversen Träume [...]” , ausleben und verwirklichen. Auf Facebook outet er seine Fantasien und Träumen und schreibt darüber. Einer Gesprächspartnerin von Herr Irlbeck, wurde allerdings dieser Schriftverkehr zu heiß und beendete diese Unterhaltung mit dem H inweis, „[...] es könnten auch Jugendliche mitlesen [...]”.

 

Perverse Träume meines Stalkers Irlbeck

 

Nachdem Herr Irlbeck offensichtlich erkannt hatte, dass er mit seiner braunen Hetze gegen mich und andere, Straftaten begeht, berichtet Herr Irlbeck auf Facebook, dass er die rechte Hetzer-Domaine „Yellowman-Files.org”, verkaufen werden. 

Paradoxer Weis wandelt er zuerst seine Hetzer-Domaine in ein, das ist jetzt keinen bewusst veröffentlichte Lachnummer, sondern der kranke Mann meint das ernst: 

„Forum gegen Hetze, Mobbing uns Stalking”

um.

 

Jeder, der sich etwas mit dem Internet auskennt weiß, dass eine solche Domaine mit einem solchen speziellen Namen wie „Yellowman-Files.org”, nie zu verkaufen ist. Der kranke Mann weiß das aber offensichtlich nicht, oder macht das was man von ihm kennt, er verbreitet immer wieder Fake-News für seine Schwach- und Hohlkopflesern, um in irgendeiner Form aufzufallen und/oder wichtig zu sein. 

 

Fake-News Irlbeck

Immer wieder Lügen und Falschaussagen - oder einfach ein Zeichen einer schweren psychischen Krankheit?

Mehr dazu in kürze hier an dieser Stelle