Gelbmann Stephan

Stalker-Outing

Krankes Stalking gegen Mitmenschen

Neuperlach: Das ist München. Aber anders!

Foto- und Bilderdienst GELBMANN • Neuperlach • München


Terrasse des Pflegeheim Phönix in Neuperlach am Karl-Marx-Ring. Vom Haus dahinter hat Irlbeck heimlich einen Patienten fotografiert und lächerlich im Netz vorgeführt.
Von dem Haus hinter dem Pflegheim Phönix wurde der Patient auf dem Balkon, über jahre hinweg, fotogafiert und im Internet unverpixelt, aber lächerlich gemacht, vorgeführt

Der weibliche Kotzbrocken raucht!

...damit meint Irlbeck den kranken Patienten im Pflegeheim Phönix.


Herr Irlbeck weiß auf Facebook weiter zu berichten, zu denunzieren und gegen den kranken Patienten zu hetzten, beschämend, einfach beschämend.

- der weibliche Kotzbrocken raucht seit 2 Wochen nun auf dem Parkplatz an der Autobushaltestelle. Offenbar gab es weitere Beschwerden, sodass man ihn nun doch dazu zwingen konnte.

- Die Terrasse ist aber weiterhin auf und der Kotzbrocken ist auch nicht ins Erdgeschoss umgezogen. Ich sah ihn nach dem Rauchen mit dem Fahrstuhl nach oben fahren.

- Das Husten hört man noch ab und zu, aber es ist durch das Gebäude, das dazwischen ist, nun gedämmt. Ich traue der Ruhe nicht, mal sehen, wie lange das so bleibt. (...)

Patient, welcher von Irlbeck heimlich fotografiert und lächerlich im Netz vorgeführt wurde.
Der Patient im Pflegheim Phönix steht auf dem Balkon, raucht und hustet. Sein Stalker Irlbeck beobachtet ihn über Jahre hinweg, fotogafierte ihn führet ihn im Internet unverpixelt, aber lächerlich gemacht, vor

Beim Husten eines Patienten, brennen Irlbecks Sicherungen durch!


Dieses Husten war nach Auskunft von Herr Irlbeck so laut, so dass er angeblich seine Loggia nicht mehr benutzen konnte. Herr Irlbeck Beschwerde sich permanent bei der Heimleitung Phönix und verlangte Ruhe. Der Erfolg blieb aus. Natürlich konnte die Heimleitung diesem Patienten das Husten und das Rauchen nicht abgewöhnen, so dass sich Herr Irlbeck weiter durch diese vorhandene Situation gestört fühlte.

Menschen, welche ein psychisches Handicap haben, können mit Problemen nicht so umgehen, wie gesunde Menschen, die mit beiden Beinen im Leben stehen. Wie Herr Irlbeck von ca.12-15 Jahren geschrieben hat, hatte oder hat er ein großes psychisches Problem, welches in Richtung Autismus ging und noch geht.

Sicher spielt für den krankhaften und kindlich wirkenden NEID auch seine berufliche Situation eine große Rolle. In diversen öffentlichen Bewerberportale in Internet, endet seine berufliche Schilderung bei einem Schulabschluss 1985.

Aufgrund seiner psychischen Krankheit konnte er nicht, wie seine Mitschüler es getan haben, eine Lehre absolvieren, oder gar eine weiterführende Schule besuchen. Er ist er ein berufsloser, ungelernter Hilfs- und elegenheitsarbeiter, der sich selbst, je nachdem woher der Wind weht, mit Fantasieberufsbezeichnungen wie "Schriftsteller, Lektor, freier Journalist oder EDV-Berater nennt.

Vermutlich kann dieser ungelernte, berufslose Hilfsarbeiter Irlbeck, aufgrund diesen psychischen Erkrankung und seiner beruflichen Situation, Konflikte nicht so lösen, wie Menschen mit einen gesunden Verstand, die zusätlich mit beiden Beinen im Leben stehen und beruflich etwas erreicht haben. Genaueres dazu kann ich hier erst sagen, wenn mein RA aufgrund fortgesetzter Straftaten, einen Einblick in die Krankenakte von Herrn Irlbeck beantragt und erhalten hat.

Nach dem Motto von kleinen fünf-jährigen Kinder, „der ärgert mich, jetzt ärgere ich ihn“, fotografierte Herr Irlbeck diesen hustenden kranken Patienten, heimlich über Jahre hinweg und stellte, diese illegalen, schweinische Fotos, zusätzlich noch lächerlich gemacht und zur Belustigung einiger Vollidioten aus Facebook, unverpixelt ins Internet ein.

Zusätzlich noch bastelt Herr Irlbeck mit Freude und Inbrunst, aus mehreren dieser ekeligen Fotos, eine für ihn "lustige Video-Animation" zusammen uns stellte diesen Abschaum und Dreck, auf YouTube ein.

Gelöschtes Hass-Video von Herrn Irlbeck auf YouTube.

Über Monate waren auf "flickr" und "facebook" Berichte und Fotos über diesen Patienten, den Herr Irlbeck als "Zwitterwesen" und "Kotzbrocken" bezeichnete, zu lesen und zu sehen.

Das gesamte Verhalten von Herrn Irlbeck ist meiner Meinung nach so krank, abartig und böse, so dass viele Leser dies gar nicht glauben können, dass dieser scheinbare "Saubermann", eine menschlich und charakterliche ... ist.

Gelöschtes Hass-Video von Herrn Irlbeck auf YouTube.
Es ist erschreckend, was Herr Irlbeck auf Facebook hier schreibt. Es ist nicht grusselig, sondern und angsteinflößend. Alle sollten hellhörig werden, wenn ein austherapierte Mensch so etwas von sich gibt.

Ob dieses kranke und abartige Verhalten von Herr Irlbeck mit seinen extrem perversen Träumen zusammenhängt, kann nur er selbst beantworten. Wir können nur rätseln, ob diese extrem perversen Träume sexuelle Art sind, oder gewalttätige Träume mit viel Blut, oder sadistische Träume, in denen er Menschen quält, sind.

Auch gehört viel kriminelle oder besser gesagt, kranke Energie und Fantasie dazu, sich mir gegenüber als "Roberta van Bergen" auszugeben, mich nach der Genehmigung zum fotografieren zu (ausführlicher Bericht dazu hier) und mich dann zu denunzieren. Zwei Beispiele sind meine Riesenrad-Reportage und meine Anmeldung beim "Deutschen Architekur Forum" (ausführlicher Bericht dazu hier)

Nach kurzem Dialog mit einer Facebook-userin hat diese leider, oder besser zum Glück aller, den Dialog mit Herr Irlbeck, mit dem Hinweis darauf, dass andere hier mitlesen, recht schnell abgebrochen, da sie offensichtlich auch merkte, dass mit Herr Irlbeck etwas nicht richtig ist.

Dieser Talk-Partnerin ist offensichtlich dieser Schriftverkehr mit dem ungelernten, berufslosen Hilfs- und Gelegenheitsarbeiter, Herrn Irlbeck, der sich daher mit Fake-Berufsbezeichnungen wie "Schriftsteller, Lektor, freier Journalist, oder EDV-Berater, schmückt, offensichtlich zu heiß geworden.

Vermutlich bis zu seinem Tod

Zwischenzeitlich ist dieser gestalkte und von Irlbeck im Netz lächerlich gemache und vorgeführe Patient wohl verstorben oder umgezogen. Wie auf Facebook von Herrn Irlbeck verkündet wurde, lebt nun die Mutter von Herrn Irlbeck im selben Pflegeheim Phönix, so dass das Pflegeheim und seine Patienten, ihre Ruhe von Herrn Irlbeck haben sollten.

Die Heimleitung und der Betreiber, die Korian Gruppe, wurden von uns über diese menschenverachtende Schweinerei informiert. Die Geschäftsleitung hat dann bei YouTube die Löschung des Videos in die Wege geleitet.

Gelöschtes Hass-Video von Herrn Irlbeck auf YouTube.
Das Hetzvideo von Herrn Irlbeck gegen einen Patienten wurde gelöscht. Auf eine Anzeig seitens der Heimleitung wurde vermutlich deshalb verzichtet, da zwischenzeitlich die Mutte von Herr Irlbeck auf der Habe-Seite der Rechnung des Pflegeheims steht.