Das Neuperlach Sozialbürgerhaus wird zum Kunstwerk

Ein tolles Graffiti entsteht.


Lange war nicht klar, was mit dem Sozialbürgerhaus geschehen soll. Sicher ist, dass es in etwa einem halben Jahr abgerissen werden soll. Bis dahin sollte ein Graffiti auf die Rückseite des Gebäudes zur Thomas-Dehler-Straße hin, aufbringen. Als es aber um das Honorar des Künstlers ging, stellte sich der Bezirksausschuss auch noch quer. Die Begründung sei gewesen, dass der BA nicht bereit sei, 7.500 Euro für ein Kunstwerk auszugeben, das in einem halben Jahr wieder abgerissen würde. Streetart ist aber überall in der Stadt verbreitet und wird immer wieder übersprüht oder beseitigt. Es ist eine temporäre Kunst, die aber auch bezahlt werden muss. Kurz vor der Verschönerung durch das Kunstwerk von Jan Deichmann , habe ich schnell noch diese Fotos von diesem hässlichen und kahlen Gebäude gemacht.

 

Die Wochenzeitung „HALLO-MÜNCHEN“ hat in einem Bericht zu „Jan Deichmann“ und seiner Arbeit berichtet. Auch die „Abendzeitung “ hat in einem Artikel zu diesem Kunstwerk geäußert.
 
MEGAPIXEL-FOTOS - Die ersten 4 Fotos werden bei einem Klick auf den Megapixel-Button oder einem Klick auf das Foto, als Megapixel-Foto angezeigt.
 
Das Sozialbürgerhaus in Neuperlach am 19.04.2017
Das Sozialbürgerhaus in Neuperlach am 19.04.2017
Das Sozialbürgerhaus in Neuperlach am 19.04.2017
Das Sozialbürgerhaus in Neuperlach am 19.04.2017